Unser Vereinstrainer Thomas Väth berichtet über die außergewöhnliche Saison 2020

Wie sah unser Vereinstrainer Thomas Väth die Saison 2020?
Unser Hygienekonzept auf dem Platz stand! Als ich Mitte Mai mit dem Training startete, war es für mich klar, dass 2020 eine außergewöhnliche Saison wird. Auf top gepflegten Plätzen starteten wir zunächst bei den Jugendlichen/Erwachsenen zunächst in 2er Gruppen auf 2 Plätzen. Somit konnte der Abstand gut eingehalten werden.
Das Aufwärmprogramm wurde auf 4 Stationen (Hüttchen, Linien, Koordinationsleiter…) verteilt. Die Umsetzung des Trainings funktionierte bis auf wenige Kleinigkeiten auch mit dem Handicap Corona. Durch die Corona-Lockerungen konnten wir dann ab Mitte Juni wieder in gewohnter Gruppengröße trainieren.

Ab Juni wurde anstelle der üblichen Verbandsrunde eine freiwillige Corona Runde gespielt. Hier waren wir mit fast allen Altersklassen vertreten.
Erstmalig wurde in den Ferien durchtrainiert. Das Jugendtraining fand vormittags in größeren Gruppen auf mehreren Plätzen statt. Dieses fortlaufende Training hat mir sowie allen Spaß gemacht und wurde sehr gut angenommen!
Auch die Erwachsenen-Gruppen haben den ganzen Sommer das Training gut besucht.

Ein Highlight war das offene Training mit dem Bezirkstrainer Steffen Oberl, der die Leistungen unserer Jugend lobte. Der Austausch mit dem Bezirkstrainer hat mir gezeigt, dass wir auf einem sehr guten Weg sind und unsere gute Jugendarbeit wurde bestätigt.

Außerdem veranstalteten wir einen Schnuppertag für Vor-und Grundschulkinder. Bei hochsommerlichen Temperaturen entdeckte ich einige Tennistalente und alle waren mit voller Begeisterung und Einsatz dabei.

Enttäuschung:
Durch die ansteigenden Corona-Zahlen musste unser komplettes Training eingestellt werden. Das war für unsere ganze Trainingsplanung bzw. Vorbereitung für die kommende Sommersaison 2021 sowie für alle Spieler/Spielerinnen sehr enttäuschend.

 

Ausblick:
Natürlich hoffen wir auf eine zeitnahe Lockerung der Corona Maßnahmen und einen gut durchdachten Leitfaden/Plan für die Durchführung des Amateur und Freizeitsport.
Denn für Kinder und Jugendliche ist die Bewegung vor allem in dieser schwierigen Zeit besonders wichtig.
Unser Hygienekonzept ist gut, wir hoffen baldmöglichst, zumindest in 2er Gruppen starten zu können.
Ein großer Dank geht an alle Trainingsteilnehmer/innen sowie Eltern und den Verantwortlichen des Vereins, die trotz des schwierigen Jahres gut mitgemacht haben und uns noch enger zusammengeschweißt hat.

Ich freue mich euch hoffentlich bald wieder alle zu sehen und bleibt alle weiterhin gesund!
Euer Trainer Thomas